Mittwoch, 9. Oktober 2013

njushi - Gemeinsam genießen


Schon mal etwas von njushi gehört? Der kulinarisch weltoffene Klugscheißer (also ich) schreit jetzt natürlich: "Ja klar! Das sind kleine Köstlichkeiten, die aussehen wie Sushi aber ohne Fisch auskommen!"  Bei dieser Reaktion muss man dann einfach nur noch zustimmend lächeln. Denn so ist es! Ich liebe ja Sushi, aber mit njushi würde ich mir ein Haus kaufen und Kinder bekommen, wenn es ein Mann wäre. Denn njushi ist einfach lecker und sollte auf der Liste der Bundesdrogenstelle für potentielle Suchtstoffe stehen.
Wie kommt man also an diese Leckerei? Hier kommt uns wieder das unglaubliche Internet zur Hilfe, denn man klicke einfach auf njushi und zack, schon gibt es eine herrliche Auswahl an verschieden Reisrollen, die am Wunschtag zu dir geliefert werden.

 

Die Bestellung ist Kinderleicht, einfach das Produkt auswählen (ich habe mich der Vielfalt halber für die Probier-Box entschieden), zur Kasse gehen, gewünschtes Lieferdatum angeben (GO! liefert zwischen 8.00 Uhr und 12.00Uhr wohin du willst), bezahlen (ich habe der Einfachheit  halber mit Paypal bezahlt) und schon ist alles erledigt und man kann auf die Isolierte Box warten (mit leichtem ziehen im Magen, vor Aufregung und vor Hunger). Tatsächlich kam das Paket dann auch um 9.00 Uhr, womit die Schwierigkeiten begannen, denn ich musste die Meute verscheuchen, die versuchte über mein njushi herzufallen.

Und das war drin:

 La Mamma
Eine kleine Köstlichkeit mit Bolognese und Ruccola, die ich persönlich extrem lecker fand. Die Bolognese ist sehr gut abgeschmeckt und einfach herrlich würzig. Als Dip Empfehlung gibt es dazu den Parmesan Dip, der in meinen Augen der absolute Oberknaller ist und mein geheimer Dip Favorit.




Grünschnabel



Als Füllung gibt es hier Ziegenfrischkäse mit frischen Kräutern und ein paar Möhrchen. Es ist hierbei auf jeden Fall von Vorteil, wenn man Ziegenkäse mag, da der ja schon einen ziemlich speziellen Geschmack hat. Da Ziegenkäse nicht 100% meins ist, fand ich den "Grünschnabel" zwar lecker aber er könnte jetzt nicht mein Favorit werden. Als Dip dazu wird der Sonnentomaten Dip empfohlen. Der durchaus lecker und sehr tomatig ist.


Pock - Hot


Pock-Hot ist eine der beiden Rollen, die mit Hühnerbrustfilet gefüllt sind. Dieses ist laut Hersteller mit Kokosmilch und feurig gewürzt. Aber obwohl ich ein ziemlicher Schisser bin, wenn es scharf wird, fand ich diese Reisrolle sehr lecker und nicht wirklich scharf.
Der empfohlene Dip hierzu ist der Chili-Koriander Dip, der auch sehr lecker und nicht scharf ist.


Orient


Das Orient Röllchen ist allerdings scharf. Hier handelt es sich um pikantes Rinderragout mit Datteln und frischer Paprika. Eine wirklich leckere und wunderbar abgeschmeckte Variante, dir mir richtig gut gefallen hat. Mein einziges Problem war die Paprika, auf die ich leider allergisch reagiere, da kann njushi ja aber nix für. 
Der dazu empfohlene Hummus Dip war auch sehr lecker.





Pock-Pock


Die zweite Rolle mit Hühnerbrust, diesmal mit Apfel und Karotte. Dieses Röllchen schmeckt auch wieder fantastisch, doch es hätte etwas mehr Gewürz vertragen können. Zusammen mit dem Chili-Koriander Dip war es allerdings wirklich vorzüglich!

Don Caprese


Der Don ist ein ganz leckerer! Denn er kommt mit reifen Sonnentomaten, frischem Basilikum und mildem Mozzarella daher. Eine wirklich tolle Kombination, von der ich einfach nicht genug bekommen konnte. Das war soooooo lecker! Sogar noch besser war es mit dem empfohlenen Dip, dem Ruccola Pesto, das wirklich toll war und auch der Parmesan Dip passte zum Don ganz hervorragend.



Schmecktakles

Bei diesem leckeren Röllchen, findet man Schafskäse, schwarze Oliven und getrocknete Tomaten (meine Lieblings-Tomaten) zwischen dem Reis. Auch wenn die Oliven hier dominieren, ist das eine gute Mischung, die sehr lecker ist.
Der Kräuterquark, der hier als Dip empfohlen wird, ist zwar auch lecker, ihm fehlt allerdings die richtige Würze um ein richtiger Knaller zu sein.

Ana Karotta


Hier ist der Name Programm. In diesem leckeren Röllchen verstecken sich neben Sellerie und Ingwer, die Namen gebenden Ananas und Karotten. Dieses Röllchen ist zwar ganz gut, aber es schmeckt ein wenig unspektakulär.
Der Dip dagegen schmeckt richtig gut! Der Name verwirrt zwar ein wenig,da ich bei Wasabi etwas scharfes erwartet habe, aber dieser Dip ist richtig gut.

Miss Marill

Miss Marill ist eine der beiden süßen Rollen. Neben Reis findet man hier Aprikosen und Estragon. Miss Marill ist lecker, mir als Nachspeise aber nicht süß genug und zu süß um keine Nachspeise zu sein.
Der Joghurt - Limetten Dip, der dazu passt, ist so lecker, dass man ihn so löffeln kann.

Mademoiselle Noel

Hier haben wir die zweite süße Rolle. Sie ist wirklich stimmig und lecker.  Mademoiselle Noel besticht mit leckerem Pflaumenmus und einer feinen Marzipan Note. Obwohl beide Sorten gut sind, ist dies die bessere süße Rolle.
Bei dem  Gewürze-Orangen Dip dominiert der Zimt ein wenig, er ist aber auch lecker.


Alles in allem bin ich total von den njushi Rollen begeistert. Sie sind einfach lecker und echt mal was anderes. Das war ganz bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich etwas bei njushi bestellt habe.




Bis zum 15. 10. 2013 bekommt ihr mit folgendem Code 10% auf die Leckerreien von njushi

DANJESCHKAS-TESTS10

Außerdem ist der ganze Oktober mit folgendem  Code Versandkostenfrei:
njushi-Herbst-1013

1 Kommentar:

  1. Klingt ja lecker, sieht aber in jedem Fall sehr hübsch aus :)

    AntwortenLöschen